• Aktuelle Umfrage
  • Der für den 1. Oktober 2017 beschlossene "Rahmenvertrag über das Entlassmanagement im Krankenhaus" ist meines Erachtens

Weiterbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft 2017 - 4 Wochen

Termin: 28.08.2017

Ort: 33334 Gütersloh

Teilnahmegebühr: 3.496,00 EUR (zzgl. gesetzl. MwSt.)

 

Veranstalter: iDRG Medizincontrolling GmbH, Hermann-Simon-Straße 7, 33334 Gütersloh

Veranstaltungsort: iDRG Medizincontrolling GmbH, Haus 20, Hermann-Simon-Straße 7, 33334 Gütersloh

Start: 28. August 2017 über einen Zeitraum von 4 Wochen (2 Blöcke á 2 Wochen)

Zielgruppe: Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen, Medizinische Fachangestellte, Altenpfleger/-innen, Mitarbeiter der Abrechnung, Mitarbeiter im Gesundheitswesen

Inhalte:  Theorie

  • Grundlagen des DRG-Systems in Deutschland
  • Geschichte und Entwicklung des DRG-Systems
  • Der Beruf einer Medizinischen Kodierfachkraft im Krankenhaus
  • ICD- und OPS-Katalog Version 2016
  • Deutsche Kodierrichtlinien 2016 (DKR)
  • Grundregeln der DRG-Abrechnung
  • Das Internet für sich zu Nutze machen (sinnvoller Einsatz der Informationsquellen)
  • Rechtliche Aspekte des DRG-Systems
  • Die Basis ist das Medizincontrolling
  • Grundlagen des Krankenkassen- und MDK-Managements
  • Grundlagen der PEPP-Kodierung
  • Abschlussprüfung

Schwerpunkte:  Praxis

  • Umgang mit dem Grouper
  • Umgang mit der Patientenakte
  • Dokumentation im DRG-System
  • Sicherheit in den rechtlichen Grundlagen
  • Sichere Handhabung mit der Dokumentation (E-Bericht, OP-Bericht, etc.)
  • Richtiger Umgang mit den Informationsquellen für eine korrekte Kodierung
  • Praxisorientiertes Kodieren an Beispielfällen aus medizinischen Fachbereichen (Schwerpunktbereiche): Gastroenterologie, Kardiologie, Pulmologie, Onkologie, Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie, Gynäkologie, Geburtshilfe, Neurologie
  •  Praxisorientiertes Kodieren von komplexen Krankheitsbildern u.a. Diabetes Mellitus, Sepsis
  • Kodieren von komplexen Fallkonstellationen
  • Beatmungsstunden, Intensivmedizin, komplizierende Diagnosen und Prozeduren
  • Dokumentation und Erfassung der Komplexbehandlungen und speziellen Abrechnungskonstellationen wie z. B.: Intensivmedizinische Komplexbehandlung, Zusatzentgelte, PKMS (Pflegekomplexmaßnahmen-Score)
  • Analyse und Besprechung der Fälle
  • Abschlussprüfung

Referenten:

  • Herr Matthias Joppek: Geschäftsführer iDRG Medizincontrolling GmbH
  • Herr Ralf Bange: Geschäftsführer iDRG Medizincontrolling GmbH
  • Frau Dr. med. Bejtyle Kacabashi: Chefärztin & Fachärztin für Innere Medizin/Kardiologie, Elektrophysiologie, Diabetologin DDG, Notfallmedizin
  • Herr Dr. med. Matthias Heimann: Oberarzt, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Herr Thorsten Günther: Regionalleitung Medizincontrolling, Vorsitzender Regionalverband Südwest der DGfM
  • Herr Thomas Claes: Leitung Medizincontrolling

Die Teilnahmegebühr beträgt 3.496,00 EUR zzgl. Mwst. Mitglieder der DGfM erhalten 10 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung können Sie sich bei der „Registrierung beruflich Pflegender” 20 Fortbildungspunkte anrechnen lassen.

Weitere Informationen finden Sie hier.