• Aktuelle Umfrage
  • Das digitale Herbstsymposium war ein riesiger Erfolg. Wie wünschen Sie sich die Veranstaltung unabhängig von COVID?

Intensivworkshop: Kodierung in der Orthopädie und Unfallchirurgie

Termin: 23.04.2013

Ort: 48155 Münster

Teilnahmegebühr: 440,00 EUR (zzgl. gesetzl. MwSt.)

 

Veranstalter: HC&S AG - Healthcare Consulting & Services

Veranstaltungsort: HC&S AG - Healthcare Consulting & Services, Lippstädter Straße 42, 48155 Münster

Uhrzeit: 23.04.2013 10:00 bis 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 440,00 € (zzgl. MwSt.) inkl. Mittagessen, Pausengetränke sowie Seminarunterlagen als Ordner und auf 4GB-USB-Stick

Mitglieder der DGfM erhalten einen Rabatt auf die Teilnahmegebühr in Höhe von 10 %. Falls Sie bereits als Mitglied eingeloggt sind, wird die reduzierte Teilnahmegebühr bereits angezeigt.

Zielgruppe: Ärzte, DRG-Beauftragte, Kodierfachkräfte und Mitarbeiter des Medizincontrollings

Agenda:

Das zunehmend komplexer werdende DRG-System erfordert zunehmend fundierte Kenntnisse auch zu speziellen Aspekten der Leistungskodierung. Um unnötige Erlösverluste zu vermeiden und gleichzeitig einen möglichst optimalen Abrechnungsdatensatz zu gewährleisten, bietet Ihnen dieser Workshop die Möglichkeit, sich in den besonders schwierigen Gebieten der Leistungskodierung in der Orthopädie und Unfallchirurgie intensiv fortzubilden. Die Teilnehmer werden aktiv in den Unterricht eingebunden und lernen anhand konkreter Fälle die sachgerechte Kodierung in diesen Fachgebieten kennen.

  • Update: Was gibt es Neues in 2013?
  • Wie kodiere ich Knochenersatz und wirkt der wirklich immer erlössteigernd?
  • Kodierung komplexer Wundversorgung (Vacuum-Behandlung etc.)
  • Kodierung von speziellen Endoprothesen?
  • Was macht das Polytrauma zum Polytrauma?
  • Kodierung von Eingriffen an der Wirbelsäule?
  • Gruppenarbeit / Praxisübungen: Kodierung von konkreten Fällen
  • Gemeinsame Bearbeitung von Problemen / Fällen der Teilnehmer

Referenten:

Dr. Christian Juhra, Arzt, Universitätsklinikum Münster - Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Dr. Jan Helling, Facharzt für Chirurgie, Medizincontrolling, Universitätsklinikum Münster - DRG Research Group

Weitere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie hier.