• Aktuelle Umfrage
  • Die Fallpauschalenvergütung zeigt sich in der Pandemie-Situation als ungeeignet. Halten Sie den Weg zurück zur Selbstkostendeckung für sinnvoll?

Kodierung in der Anästhesie und Intensivmedizin inkl. Update 2017

Termin: 09.02.2017 bis 09.02.2017

Ort: 85737 Ismaning bei München

Teilnahmegebühr: 440,00 EUR (zzgl. gesetzl. MwSt.)

 

Veranstalter: HC&S AG - Healthcare Consulting & Services, Lippstädter Str. 42, 48155 Münster

Veranstaltungsort: Hotel-Gasthof zur Mühle, Kirchplatz 5, 85737 Ismaning bei München

Uhrzeit: 9. Februar 2017, 10:00 bis 17:00 Uhr

Zielgruppe: Ärzte, Kodierfachkräfte und DRG-Beauftragte mit Schwerpunkt Intensivmedizin. Grundkenntnisse in der Kodierung sind erforderlich!

Inhalte:

• Abbildung der Intensivmedizin im DRG-System
• Relevante Nebendiagnosen, Funktionen, Komplizierende Konstellationen, Prozeduren, Komplexbehandlungen
• Scoring in der Intensivmedizin (TISS-SAPS)
• Intensivmedizinische Leistungen (Beatmung, Nierenersatzverfahren, Blutprodukte)
• Spezielle Kodierung in der Intensivmedizin, Kardiologie, GI-Blutungen, Neurologie, Sepsis, SIRS, etc.
• MRSA-Infektionen, MRE-Komplexbehandlung und Herausforderungen bei der Dokumentation
• Zusatzentgelte, Medikamentenkosten und DRGs
•  Neuerungen im DRG-System 2017

Referent: Dr. Hans-H. Pupkes, MBA, Arzt, Leiter Medizincontrolling, Herz- und Diabeteszentrum NRW

Teilnahmegebühr: 440,00 € (zzgl. MwSt.)

Mitglieder der DGfM erhalten einen Rabatt auf die Teilnahmegebühr in Höhe von 10 %. Falls Sie bereits als Mitglied eingeloggt sind, wird die reduzierte Teilnahmegebühr bereits angezeigt.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung sowie ein Anmeldeformular erhalten Sie hier.